Wie hoch sind die Kosten einer Wohnungsauflösung

Wie hoch sind die Kosten einer Wohnungsauflösung

Kürzlich ist ein Angehöriger verstorben und nun muss der hinterlassene Haushalt aufgelöst werden? Eine Entrümpelung ist fällig? Ein Umzug steht vor der Tür und sie möchten einiges entsorgen, anstatt es mit ins neue Heim zu nehmen? All das sind Gründe, sich eine professionelle Entrümpelungsfirma zur Wohnungsauflösung ins Haus zu holen. Die wichtigste Frage hierbei ist jedoch: Was kostet eine professionelle Entrümpelung?

Horrende Preise oder Schnäppchen?

Immer werde ich beim Erstkontakt am Telefon gefragt, was es durchschnittlich kostet, eine Wohnung zu entrümpeln. Zurecht, denn für den Betroffenen, der damit zum ersten Mal in seinem Leben konfrontiert wird, ist das eine der wichtigsten Fragen. Dabei merke ich, dass viele Menschen absolut keine Vorstellung von der Preisgestaltung haben. Das hat mich dazu bewegt, in Folgenden einmal ausführlicher darauf einzugehen.

Übersichtliche Preisgestaltung einer Haushaltsauflösung

Wodurch setzen sich die Kosten einer Haushaltsauflösung zusammen? Etwas grundsätzliches vorweg: Wir bieten die Wohnungsauflösung, Räumung oder Entrümpelung prinzipiell zum Festpreis an, welchen wir nach erfolgter Besichtigung des betroffenen Haushalts festsetzen. So verschaffen wir dem Kunden einen Überblick, welche Leistungen er zu welchem Preis erhält.

Die Kosten einer Wohnungsauflösung hängen von mehreren Faktoren ab:

  • Zeitlicher Aufwand: Es ist natürlich aufwendiger eine Wohnung im 4. Stock ohne Fahrstuhl zu räumen, als eine Wohnung im Erdgeschoss. Auch ist es nicht unwichtig, ob man direkt vor der Tür parken kann oder zwischen Haus und Straße 100 Meter laufen muss. Wo in Hamburg sich Ihr Haushalt befindet, spielt für uns jedoch keine Rolle. Wir übernehmen Entrümpelungen und Haushaltsauflösungen in ganz Hamburg.
     
  • Kosten der Entsorgung: Eine 1-Zimmer-Wohnung, die kaum eingerichtet ist, ist natürlich schneller zu räumen, als eine 4-Zimmer-Wohnung eines begeisterten Sammlers. Außerdem machen die Entsorgungskosten einen großen Teil der Gesamtkosten aus. Der komplette Hausrat muss weg. Je mehr zu entsorgen ist, desto höher sind die Kosten der Entrümpelung bzw. Entsorgung.
     
  • Arbeitsumfang: Die Entfernung einer Einbauküche, der in der Wohnung verlegten Böden (verklebt oder lose verlegt), oder die Entfernung von Deckenplatten und Holzvertäfelungen sind Arbeiten die wir übernehmen, die jedoch aufwendig sind und den zeitlichen Aufwand sowie die Kosten der Entsorgung erhöhen.
     
  • Wertanrechnung: Manchmal sind in einer Wohnung Gegenstände vorhanden, die veräußert werden können. Dieser monetäre Wert kann angerechnet werden, sodass die Kosten der Haushaltsauflösung sinken.

Unterm Strich benötigt eine Wohnungsauflösung schlichtweg Manpower und produziert Entsorgungskosten. Damit Sie als Besucher dieser Seite nun nicht das Gefühl bekommen, nicht die Antwort zu erhalten, die Sie benötigen – hier ein Erfahrungswert von mir:

Wir führen ca. 200 Wohnungsauflösungen pro Jahr durch. Die Gesamtkosten für eine Wohnungsauflösung betragen durchschnittlich um die 1.200,00 €.

Für ein kostenloses Angebot stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.